Direkt zum Inhalt springen
Zentrale und Bestellannahme: 03591 270080 // Bestellung per Fax: 03591 2700899
Bestellannahme
de
Mehr Informationen

KLEINE FLASCHE. FRECHES BIER.... Jetzt Neu!

Höchste Braukunst und grenzenloser Spaß – das ist, was die Marke Lösch-Zwerg so erfolgreich macht.

Als die neue Brauergeneration, angeführt von Thomas Schimpfle, 1998 ihren Kampf gegen das Bier-Establishment begonnen hat, konnte sie nicht ansatzweise erahnen, wie siegreich sich der Lösch-Zwerg durchsetzen wird.

Bewaffnet mit dem traditionellen handwerklichen Brauverfahren - der offenen Bottichgärung - und der handlichen 0,33l-Flasche mit extravagantem Pull-Off-Verschluss zettelte sie eine (Geschmacks-)Revolution an.

Oberste Maxime war, ist und bleibt der Qualitätsgedanke und das Festhalten am ursprünglichen Brauhandwerk. Damit hat der Lösch-Zwerg vor Jahren die ersten durstigen Kehlen der Nation erobert und damit wird er seinen Siegeszug fortführen, denn:

Spaß ist da, wo Lösch-Zwerg ist –

DAS GEHEIMNIS DES KLEINEN KULT-BIERES.

Die größte Besonderheit steckt beim Lösch-Zwerg im Bier selbst: das handwerkliche Brauverfahren.

Als Braumeister mit Leib und Seele scheut Thomas Schimpfle weder Kosten noch Mühen und belebt das ursprüngliche Brauhandwerk von früher wieder: die „offene Bottichgärung“.

Hier gärt das Bier geschlagene sieben Tage lang in offenen Bottichen. Nur durch diese traditionelle Verfahrensweise können unedle Gerbstoffe sorgfältig von Hand abgeschöpft werden. So erhält der Lösch-Zwerg seinen unnachahmlichen, würzig-milden Charakter. In jedem Schluck Lösch-Zwerg steckt also allerfeinste Qualität. Garantiert.

WEG MIT DEM, WAS NICHT REIN SOLL

Was während der Gärung nach oben schwimmt, hat nichts im Lösch-Zwerg verloren.

Das weiß niemand besser als Erich der Schöpfer. Zweimal täglich schöpft er mit seiner riesigen Kelle die unedlen Nebenprodukte ab, damit zum Schluss der feine, milde Geschmack des Lösch-Zwergs übrig bleibt.

eingetragen am: 22.03.2017